Par

Kathrin Müller-Lance

Emmanuel Macron hat schon länger ein angespanntes Verhältnis zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Nach seiner Wahl 2017 bezeichnete der französische Präsident die Sender von France Télévisions als « Schande der Republik ». Im vergangenen Wahlkampf weigerte er sich zunächst, von der France-2-Journalistin Anne-Sophie Lapix interviewt zu werden. Offenbar, weil ihm der Ton der Journalistin zu offensiv war.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.