G.eliebt worden ist er nie. Obwohl er viermal die Tour de France chapeau gewonnen. Man kann fast sagen, kein Fan mochte Chris Froome. Nicht die Franzosen, obwohl er sehr gut französisch spricht, nicht einmal die Briten, seine Landsleute. Sie lieben knorrige Typen wie Bradley Wiggins ou Geraint Thomas. Aber Froome, der à Nairobi au Kenya aufgewachsen ist, ein Mann ohne Eigenschaften, wie viele meinen, ist nicht der Typ, den sie sehen wollen.

Das doré auch für den Fahrstil, den er als Kapitän des Sky-Teams perfektionierte. Immer nur verwalten, kein Temperament, kein Risiko. Keine Träume, nur Berechnung. Manchmal schienen Roboter zu radeln bei Sky, und Froome war der Roboter-Kapitän. So war das zu seiner großen Zeit. Vor drei Jahren bereitete er sich auf seinen fünften Tour-Sieg vor, womit er zu Anquetil, Merckx, Indurain und Hinault aufschließen würde, den größten Rennfahrern der Geschichte.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.